Skip to main content

Thule Heckträger für Fahrräder

Ein Thule Heckträger ist eine gute Wahl, wenn du häufiger mit dem Fahrrad verreist. Welche verschiedenen Modelle zur Auswahl stehen und worauf beim Kauf achten solltest, erklären wir dir in diesem Artikel.

Doch sieh dir zuerst unsere Empfehlungen an:


Warum ein Thule Fahrradträger?

Das Unternehmen Thule stammt aus der südschwedischen Stadt Malmö und existiert bereits seit 1942. Thule hat sich auf die Bereiche Outdoor und Transport spezialisiert und bietet unzählige Hilfsmittel um aus deinem Auto einen Packesel zu machen: Ob Fahrradträger für Anhängerkupplung, Gepäckboxen für das Autodach oder spezielle Dachträger für Kajaks und Surfbretter: Thule hat das Richtige für dich und dazu noch etliches mehr wie Thule Fahrradanhänger für Kleinkinder, Kinderwagen, Rucksäcke und Campingzubehör. Da haben wir keine Bedenken, die Produkte einer Traditionsmarke wie Thule, mit der wir selbst gute Erfahrungen gemacht haben, weiterzuempfehlen.


Warum wir einen Thule Heckträger empfehlen

Möchtest du Fahrräder transportieren, hast du in der Regel vier verschiedene Möglichkeiten:

  • Den Fahrradheckträger für das Heck
  • Den Fahrradträger für Anhängerkupplung
  • Den Fahrradträger fürs Autodach
  • Die Mitnahme im Innenraum

Die beiden letzteren Varianten können wir da getrost ignorieren. Kleine Kinderfahrräder finden möglicherweise noch auf der Rückbank Platz (wo es dann eng wird, wenn die zu den Fahrräder gehörenden Kinder dort sitzen!), doch Erwachsenenräder lassen sich nur schwer hineinbugsieren und versperren dir die Sicht durch die Rückscheibe.Dies ist nur eine Option, wenn du einen Transporter oder Minibus fährst.

Die Mitnahme auf dem Autodach ist eher möglich, aber in unseren Augen auch nicht empfehlenswert: Die Fahrräder erhöhen den Luftwiderstand und damit den Spritverbrauch deines Autos. Außerdem kannst du sie während der Fahrt nicht im Auge behalten. Sollte ein Fahrrad ins Wackeln geraten, kannst du nicht eingreifen. Im schlimmsten Fall löst sich das Fahrrad und wird zum Geschoss, das nachfolgende Autofahrer schwer verletzen kann. Obendrein ist es sinnvoller, das Dach für eine Dachbox zu nutzen, in der du zusätzliches Gepäck transportieren kannst.

Der ADAC hat sich übrigens in einem Test mit verschiedenen Modellen beschäftigt.

Das solltest du dir hier einmal ansehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GYoYy3jhxGw

Der richtige Fahrradträger: Anhängerkupplung oder Heck?

Bleiben also noch zwei Möglichkeiten: der Thule Heckträger und der Thule Fahrradträger für die Anhängerkupplung. Letztere ist eine gute Lösung, wenn du die Anhängerkupplung nicht brauchst. Der Fahrradträger wird einfach auf die „Kugel“ oben an der Kupplung gesetzt und fixiert. Brauchst du die Kupplung allerdings für den Campingwagen (oder fehlt sie ganz an deinem Auto) fällt diese Lösung heraus. Darum erscheint uns der Thule Heckträger als besonders einfache und praktische „Allroundlösung“.

Ein Fahrradheckträger wird als „Clip-On“ am Heck des Autos befestigt. Dies ist einigen wenigen Handgriffen erledigt. Ein großer Vorteil: Anders als beim Thule Fahrradträger für die Anhängerkupplung kommst du beim Thule Heckträger problemlos an den Kofferraum. Die Fahrräder werden beim Öffnen des Kofferraums einfach mit hochgeklappt. So kannst du z.B. bei Rastpausen an den Picknickkorb und die Kühltasche im Kofferraum.

Einen Nachteil wollen wir aber auch nicht verschweigen: Da Heckträger relativ hoch am Auto befestigt sind, musst du die Fahrräder entsprechend hoch stemmen können. Bei leichten Alu-Rädern ist das noch kein Problem, bei schweren E-Bikes und Pedelecs dagegen schon eher. Bei diesen solltest du eher einen speziellen Thule Fahrräderträger für E-Bike wählen, der tiefer an der Anhängerkupplung befestigt wird. Auf speziellen Laufschienen schiebst du die schweren E-Bikes dann einfach in den Träger.


Welchen Thule Heckträger sollte ich kaufen?

Es gibt zwei verschiedene Thule Heckträger: Sehr praktisch ist der ClipOn High9105 für Autos mit Fließheck und für Kombis. Er wird einfach an der Heckklappe befestigt und bietet Platz für zwei Fahrräder. Willst du mehr Fahrräder transportieren, wählst du den Thule BackPac: Dieser bietet zunächst einmal Platz für zwei Fahrräder, ist aber mit speziellen Adaptern auf drei (Adapter 973-23) bzw. vier (zusätzlich Adapter 973-24) erweiterbar.

Die Radschienen sind ausziehbar und können so individuell der Fahrradgröße angepasst werden. Ein Schloss zur Sicherung der Fahrräder ist im Lieferumfang enthalten. Wird der Thule Heckträger nicht benötigt, klappst du ihn flach zusammen und lagerst ihn in der Garage oder im Keller. Beachte jedoch, dass du den BackPac nicht ohne weiteres an jedes Auto montieren kannst: Du musst möglicherweise einen zusätzlichen Montagekit kaufen.


Kauftipps für den Fahrradträger von Thule

Wir empfehlen dir die Bestellung bei Amazon online. Da hier verschiedene Anbieter aktiv sind, kannst du immer mit hervorragenden Preisen für die einzelnen Thule Heckträger rechnen. Lies dir auch die Kundenbewertungen anderer durch und die Antworten auf Käuferfragen. So kannst du dir eine umfassende Meinung bilden. Benötigst du für den Thule Fahrradträger Ersatzteile kannst du diese ebenfalls bequem über Amazon beziehen.


Unsere Empfehlungen: