Skip to main content

Fahrradträger Anhängerkupplung: Tipps zum Kauf

Ein Fahrradträger für Anhängerkupplung ist die am häufigsten gewählte Form des Fahrradtransportes für Autofahrer. Möchtest du mit der Familie in Urlaub fahren und die eigenen Drahtesel mitnehmen, solltest du einen entsprechen Fahrradträger fürs Auto besorgen. Worauf du dabei achten musst, und welche Marken wir dir empfehlen können, liest du in diesem Beitrag.

Doch sieh dir zuerst einmal unsere Empfehlungen an:


Fahrradträger für Anhängerkupplung und andere Varianten

Immer mehr Menschen möchten im Urlaub nicht auf das eigene Fahrrad verzichten: Zum einen bietet es den vertrauten optimal eingestellten Sitzkomfort, zum anderen ist es billiger als im Urlaubsort Fahrräder zu mieten – wenn überhaupt ein Fahrradverleih zu finden. Ist. Um die die eigenen Fahrräder sicher zu transportieren, kannst du heute spezielle Fahrradträger ans Auto montieren. Dabei hast du die Wahl zwischen folgenden Optionen:

  • Fahrradheckträger
  • Fahrraddachträger
  • Fahrrad-Anhängerkupplung

Wie der Name schon sagt, wird der Heckträger am Heck des Autos befestigt. Dies ist längst nicht bei allen Automodellen möglich. Daneben hat dieses Modell andere Nachteile: Du musst die schweren Fahrrad auf den hohen Heckträger stemmen können und sie behindern bei der Fahrt die Sicht durch die Rückscheibe.

Mit dem Fahrraddachträger transportierst du die Fahrräder auf dem Dach des Autos stehend. Diese Modelle schneiden in fast jedem Fahrradträger Test hervorragend ab. Solange sie gut gesichert sind, kann eigentlich nichts passieren. Ihr Vorteil: Sie behindern den Blick durch das Fenster nicht, lassen sich auf jedem Autodach befestigen und bieten Platz für vier Räder.

Dennoch haben wir beim Dachträger ein ungutes Gefühl. Da wir die Räder während der Fahrt nicht sehen können, wissen wir nicht, ob sich möglicherweise eines aus der Halterung löst (das dann auf der Autobahn zum tödlichen Geschoss wird). Zudem kann der Platz auf dem Dach sinnvoller für eine große Transportbox genutzt werden. Bleibt also für uns nur eine Alternative: Der Fahrradträger für Anhängerkupplung.


Wie funktioniert der Fahrradträger für Anhängerkupplung?

Der Fahrradträger für Anhängerkupplung ist denkbar einfach zu montieren: Du steckst ihn einfach auf die Anhängerkupplung. Eine Montageanleitung zur sicheren Fixierung liegt gewöhnlich bei. Außerdem steht in der Anleitung, wie du auf der Anhängerkupplung ein Fahrrad (oder mehrere) gut sicherst. Hier zeigt der schwedische Marktführer wie du einen Thule Fahrradträger korrekt montierst:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QomBWrQPBCQ

Du siehst also, es ist gar nicht schwer. Da diese Form des Fahrradträgers sehr tief installiert wird, kannst du die Fahrräder auch recht mühelos hineinheben. Handelt es sich um sehr schwere Fahrräder wie E-Bikes und Pedelecs, kannst du auch eine spezielle Rampe verwenden um das Rad in den Träger hinaufzuschieben.


Kauftipps für den Fahrradträger für Anfängerkupplung

Du solltest dir vor dem Kauf einige Fragen stellen um das für dich am besten passende Modell zu finden. Die beiden wichtigsten Fragen lauten:

  • Wie viele Fahrräder müssen transportiert werden?
  • Soll der Fahrradträger klappbar sein?

Auf beide Fragen wollen wir hier etwas näher eingehen, damit du eine informierte Kaufentscheidung treffen kannst.

Wie viele Fahrräder müssen transportiert werden?

Seid ihr ein erwachsenes Paar, das nur zwei Fahrräder transportieren muss oder eine ganze Familie? Es gibt Fahrradträger für Anhängerkupplung für 4 Fahrräder, auf denen bis zu vier normalgroße Fahrräder Platz finden, aber auch kleinere Ausführungen für 2 oder 3 Fahrräder. Damit nicht genug: Es gibt auch Erweiterungssets. Ist dein Kind beim Kauf des Trägers erst zwei Jahre alt und gerade erst mit seinem allerersten Rutschfahrzeug unterwegs, kannst du getrost einen Fahrradträger für Anhängerkupplung für zwei Fahrräder kaufen. Ein kleines Dreirad oder Kinderfahrrad findet im Kofferraum oder auf der Rückbank Platz und ist ohnehin nicht für den Fahrradträger geeignet. Ist das Kind alt genug für ein echtes Fahrrad, kaufst du dann ein Erweiterungsteil für ein drittes Fahrrad.

Zu diesem Punkt gehört ein weiterer Aspekt: Die maximale Traglast. Es muss nicht mal ein Pedelec sein. Ein altmodisches Retro-Hollandrad bringt einiges mehr auf die Waage als ein federleichtes Alu-Rennrad. Willst du schwere Fahrräder transportieren, muss der Fahrradträger dies auch aushalten können.

Soll der Fahrradträger klappbar sein?

Diese Modelle sind möglicherweise etwas teurer, doch du kannst dir viel Ärger und Hantier ersparen, wenn der Fahrradträger für Anhängerkupplung klappbar ist. Du kannst unterwegs jederzeit an den Kofferraum kommen, indem du die Fahrräder einfach nach hinten wegklappst. Praktisch, z.B. wenn ihr bei einer längeren Rastpause an den Picknickkorb und die Kühltasche kommen müsst oder wenn der Nachwuchs aus heiterem Himmel nach einem Kuscheltier aus dem Koffer verlangt.


Worauf du beim Fahrradträger für Anhängerkupplung noch achten musst

In Deutschland, dem Land der Bürokratie, benötigst du eine Betriebserlaubnis nach §19 der StVZO. Die gute Nachricht: Wenn du deinen Fahrradträger bei einem seriösen Unternehmen wie Thule oder Unitec bestellst, liegt die Betriebserlaubnis schon bei. Am besten legst du das Dokument ins Handschuhfach, so dass es bei Kontrollen der Polizei unterwegs immer griffbereit ist. Hast du keine Betriebserlaubnis, z.B. weil es sich um einen günstigen Import von außerhalb der EU oder um einen gebrauchten Fahrradträger handelt, musst du das Teil dem TÜV präsentieren, der die Betriebserlaubnis ausstellt.

Weiterhin müssen folgende Punkte beachtet werden:

  • Jeder Fahrradträger für Anhängerkupplung muss funktionierende Rücklichter und Bremsleuchten haben
  • Ein Fahrradträger ist mit einem Autokennzeichen auszustatten
  • Die Fahrräder dürfen seitlich nicht mehr als 400mm über das Auto hinausragen

Die beiden ersten Punkte ergeben sich darauf, dass der Träger die normalen Rückleuchten und das Kennzeichen verdeckt. Letzterer ist ein elementarer Teil der Straßenverkehrsordnung bezüglich der maximalen Breite von KFZ.


Welche Marken kommen für den Fahrradträger für Anhängerkupplung in Frage?

Wie bereits erwähnt, sind wir ein Fan der Fahrradträger Anhängerkupplung von Thule. Das schwedische Unternehmen stellt seit 1942 unzählige „Transportlösungen“ vom Fahrradträger über Kinderwagen bis zu Rucksäcken her. Du bekommst hier Dachträger für Kanus und Surfbretter ebenso wie Joggerkinderwagen und diese pfiffigen Babykutschen, die du ans Fahrrad hängen kannst. Mit einem traditionsreichen erfahrenen Unternehmen aus Nordeuropa wie Thule machst du ganz sicher nichts falsch.

Daneben können wir dir Fahrradträger für Anhängerkupplung von Atera empfehlen. Das deutsche Unternehmen wurde 1963 in Ravensburg gegründet und fertigte zunächst Autoteile an (Atera ist eine Abkürzung für Autoteile Ravensburg). Auch diese Firma bietet eine ganze Reihe an Transportmöglichkeiten vom Fahrradträger für die Anhängerkupplung bis zum Fahrradheckträger.

Weitere gute Marken sind Eufab Germany (Wuppertal) und Unitec (Landau) aus Deutschland und Menabo (aus Italien). Abraten würden wir dagegen von Billigmarken aus Fernost, die den europäischen Sicherheitsansprüchen oft nicht genügen. Und damit beim TÜV auch nicht gut ankommen werden.


Was ist mit E-Bikes und Pedelecs?

Wir haben das Thema Fahrradträger Anhängerkupplung & E-Bike schon einmal kurz angesprochen: Da E-Bikes und Pedelecs extrem schwer sind, muss der Träger einiges aushalten können. Achte am besten auf die jeweilige Produktbeschreibung: Viele Träger sind so ausgelegt, dass du wahlweise 3-4 normale Fahrräder oder 2 Pedelecs/E-Bikes transportieren kannst. Auf keinen Fall darfst du Fahrrad und E-Bike gleichsetzen. Steht in der Produktbeschreibung nur, dass der Fahrradträger für zwei Fahrräder gedacht ist, wird er keine zwei Pedelecs aushalten.

Jetzt hast du eine gute Vorstellung von den verschiedenen Möglichkeiten beim Fahrradträger für Anhängerkupplung. Einige der besonders empfehlenswerten Modelle haben wir hier für dich zusammengestellt. Schau dich einmal um, vielleicht ist ja schon das passende Modell für dein Auto und dich dabei!